Als ich mich Selbst zu lieben begann


von Charles "Charlie" Chaplin (1889-1977)
...im englischen Original ( öffnet in neuer Registerkarte
bzw. Fenster )
Als ich mich Selbst zu lieben begann fand ich heraus, dass Schmerz und emotionales Leiden nur warnende Zeichen sind, dass ich dabei war, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, dies ist "Authentizität". Als ich mich Selbst zu lieben begann verstand ich, wie sehr es jemanden verletzen kann, wenn ich versuche, dieser Person meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, die Zeit war nicht reif, und die Person war nicht bereit dafür, und obgleich diese Person ich selber war. Heute nenne ich das "Achtung". Als ich mich Selbst zu lieben begann hörte ich auf, nach einem anderen Leben zu verlangen, und konnte erkennen, dass Alles, was mich umgab, mich einlud, zu wachsen. Heute nenne ich das "Reife". Als ich mich Selbst zu lieben begann verstand ich, dass ich unter allen Umständen am richtigen Ort zur richtigen Zeit bin, und das Alles im exakt richtigen Moment geschieht. So konnte ich ruhig sein. Heute nenne ich das "Selbst-Vertrauen". Als ich mich Selbst zu lieben begann beendete ich, mir meine eigene Zeit zu stehlen, und ich hörte auf, gewaltige Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute tue ich nur noch das, was mir Freude und Zufriedenheit bringt, Dinge, die ich zu tun liebe, und die mein Herz jauchzen lassen, und ich mache sie auf meine eigene Art
und in meinem eigenen Rhythmus. Heute nenne ich das "Einfachheit". Als ich mich Selbst zu lieben begann, befreite ich mich von jeglichem,
das nicht gut für meine Gesundheit ist, Essen, Menschen, Dinge, Situationen, und alles, was mich runterzog und von mir Selbst entfernte. Anfangs nannte ich diese Haltung 'gesunden Egoismus'. Heute weiß ich, es ist "Liebe zum Einen Selbst". Als ich mich Selbst zu lieben begann beendete ich, immer "Recht haben" zu wollen, und seitdem habe ich mich nicht mehr sooft geirrt. Heute habe ich entdeckt: dies ist "Bescheidenheit". Als ich mich Selbst zu lieben begann lehnte ich es ab, in der Vergangenheit weiterzuleben und besorgt um die Zukunft zu sein. Jetzt lebe ich nur für den Moment, in dem Alles geschieht. Heute lebe ich jeden einzelnen Tag, Tag für Tag, und ich nenne es "Erfüllung". Als ich mich Selbst zu lieben begann erkannte ich,
dass mein Verstand mich durcheinanderbringen, und mich krank machen kann. Aber als ich ihn mit meinem Herzen verband, wurde mein Verstand ein kostbarer Verbündeter. Heute nenne ich diese Verbindung "Herzensweisheit". Wir brauchen nicht länger Auseinandersetzungen, Konfrontationen
oder Probleme irgendwelcher Art mit uns selbst und anderen zu fürchten. Sogar Sterne stoßen aufeinander, und aus ihrem Zerbrechen werden neue Welten geboren. Heute weiß ich: "Das ist LEBEN". ...
..
.
Geschrieben am 16. April 1959, an seinem 70. Geburtstag Übersetzung: Oliver Schnock 


Version: 30. 3.2010