Januar 2021

Wir durchleben alle miteinander eine besondere Zeit. Achtsamkeit ist gefragt, Empathie, und ein förderliches Sachverständnis.

Ich habe in meiner kostenfreien telefonischen Corona-Sprechstunde immer wieder von ähnlich gelagerten Besorgnissen gehört. Jedoch vernahm ich meistens auch einen konstruktiven, angemessenen Umgang mit der Pandemie.

Interessant dürfte nicht nur die Art der Bewältigung der akuten Situation sein, sondern auch, welche Schlussfolgerungen und Lehren wir als Gesellschaft für die Zeit danach ziehen werden. Welche Veränderungen werden wir im Gefüge unseres Miteinander vornehmen? Welche Entscheidungen werden wir treffen?

Welche alten, überkommenen Überzeugungen werden infrage gestellt, überprüft, und in neue, zeitgemäße Gedanken gewandelt, die kooperatives Denken und Handeln betonen?

Für die Fortdauer des Lockdowns werbe ich um die nötige Besonnenheit hinsichtlich der Wahl und Anzahl Ihrer Kontakte, und wünsche Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

 

Auch weiterhin gilt:

Sorgen Sie gut für sich und Ihre Bedürfnisse,
berücksichtigen Sie die Bedürfnisse Ihrer Umwelt,
und achten Sie bewusst auf die Qualität Ihrer Gedanken.

    OS


Version: 18. Januar 2021